Warum ich Mitglied im BVCM e.V. bin

Ulrike Rosina hat das Stöckchen geworfen und ich nehme es auf! Darum bin ich beim BVCM schreibt sie und sie hat ja so Recht!Foto

Bei der Gründung des Bundesverbandes Community Management e.V. im Jahre 2008 habe ich bereits die Vision gehabt von einem Berufsverband der ungefähr so sein müsste, wie er heute ist. Deswegen habe ich in den drei Jahren auch wahnsinnig gerne mit einem großartigen Team im Vorstand gearbeitet.

Nun trägt der Baum reife Früchte und der Austausch ist täglich, bereichernd, freundschaftlich und ja, irgendwie wie eine große Familie – nur mit dem Unterschied, dass diese Menschen verstehen, was ich beruflich mache. 😉

Man kann rumalbern im Community Manager Skype Chat, Stellenangebote auf der Facebook-Seite suchen und News finden via Twitter (#cmgr_de), andere Mitglieder in der internen XING-Gruppe (nur für Verbandsmitglieder, Austausch in der offenen XING-Gruppe und vor allem:

Die interne Facebook-Gruppe (nur für Verbandsmitglieder), die mein Leben und Arbeiten wirklich bereichert. Kaum eine Frage bleibt dort unbeantwortet, kollegiale Expertise und diskrete Hilfe verbindet sich mit einer echt gruscheligen Atmosphäre. Jede relevante technische Änderung, jeder uns betreffende rechtliche Zwiespalt jede interessante Entwicklung in unserer Branche kann hier genannt und diskutiert werden. „24/7-Weiterbildung für 60 Euro im Jahr„, schreibt Ulrike Rosina. Und Recht hat sie.

Die Funktionen von Facebook und die schnellen Reaktionen verleiten zu vielen kreativen Projekten und vieles kann sofort umgesetzt werden.

Eine Blogroll für alle Mitglieder erstellen? Kein Problem, sofort gemacht. Eine Twitterumfrage? Flugs gestartet. Den Blog überarbeiten – eine gutes Team steht zur Stelle.

Kooperationen mit Events- und Schulungspartnern – sicher, gibt es immer wieder. Einen Studenten unterstützen in seiner Studie zum Community Management? Freiwillige melden sich sofort zur Stelle.

Einen eigenen Adventskalender mit täglich neuen Tipps & Tricks aus der Praxis? Buch- oder Ticketverlosungen oder ein Banner für die Mitglieder? Eine Blogparade? Die fehlenden Klicks für die Facebook-Statistik? Machen wir kurz!

Oder darf es mal wieder ein Arbeitswochenende sein, mit viel Spaß und lehrreichen Sessions. Immer wieder! Eine eigene Speakerdatenbank? Kommt!

Dafür einmal ein herzliches Dankeschön an alle , wahrscheinlich von Haus aus kommunikativen und aufgeschlossenen Verbandsmitglieder und unseren wundervollen Vorstand!

Ich verneige mich vor euch und freue mich auf ein weiteres großartiges neues Jahr mit euch! 

Wer nun in den BVCM eintreten will, findet hier das passende Formular – wir freuen uns auf dich!