Impressum jetzt auch bei XING

Man kann jetzt bei XING ein eigenes Impressum eintragen, das in einigen Ländern auch für Internetpräsenzen von Privatpersonen vorgeschrieben ist. Die Möglichkeit dazu befindet sich rechts unten im eigenen Profil. 

Laut Rechtsprechung sollen auch persönliche Profile, die geschäftsmäßig genutzt werden (z.B. für Werbung, Kundenakquise) der Impressumspflicht unterliegen. Ob eine Verpflichtung besteht und welche Angaben notwendig sind, kann man den auf die eigene Situation anwendbaren Gesetzen entnehmen. Im deutschen Recht sind die Impressumspflichten insbesondere in §5 Telemediengesetz geregelt.

Eine großartige Quelle für Internetrecht, hier gleich mal der direkte Link zu relevanten Impressum-Blogbeiträgen, ist übrigens die Seite von Rechtsanwalt Thomas Schwenke. (mehr …)

Kurzlinks bei Google+, XING und LinkedIn

Silke SchippmannDa ich öfter mal danach gefragt werde: Es ist hübsch, wenn man kurze, aussagekräftige urls zu seinen Social Media Profilen vorweisen kann – sie machen sich nicht nur gut auf Visitenkarten, Lebenslauf und in Profilen, sondern sind auch nur jeweils einmal zu vergeben. Auch für das Gefunden werden über Suchmaschinen ist es vorteilhaft.

Man sollte hier also schnell sein, um seinen Lieblingsnamen in kürzester Form zu sichern. Das kann ein Teil des Namens sein, aber auch ein Wort wie „Hochzeitsfotograf“ oder „Scheidungsanwalt“. Die Funktionen dafür gibt es zum Teil schon seit Jahren, aber immer noch kennen sie zu wenige!

Wie das bei Google+ geht, habe ich hier schon einmal kurz beschrieben.

Und so geht das bei XING. Mehr dazu im XING Blog!

Hier steht beschrieben, wie man seine url auf LinkedIn verschönern kann.

 

Viel Spaß mit den schönen, kurzen Links!

 

PS: Mich findet ihr übrigens unter http://xing.to/silke und http://www.linkedin.com/in/schippmann und gplus.to/SilkeS.

 

 

 

Exklusive Google-Führung für den BVCM

Ich freue mich: Der Bundesverband Community Management e.V. kommt in den Genuss einer exklusiven Google Führung durch den Pressesprecher des Unternehmens Stefan Keuchel höchstselbst.

BVCM LogoDie Führung wird am Vortag der Mitgliederversammlung des Berufsverbandes in Hamburg stattfinden. Wir sagen jetzt schon:

Danke, Google, für die Einblicke in das deutsche HQ und Danke für das Sponsoring an die XING AG, die uns freundlicherweise in ihren neuen Räumen in der Dammtorstraße begrüßen wird. 

Zu dem Mitgliedertreffen samt Hauptversammlung am 6.-7. April 2013 sind bereits 28 Mitglieder angemeldet, und wir hoffen noch auf viele weitere Teilnehmer und vor allem auch: Viele neue Mitglieder, die sich bis dahin noch entschließen. 🙂

Für Firmen gibt es übrigens die Möglichkeit einer Firmenmitgliedschaft (für bis zu 4 Social Media & Community Manager).

Die Soziale Währung

Die Soziale Währung – oder müsste es heißen: Wie revanchiere ich mich im Web? Wer hat noch nicht darüber nachgedacht, wie man sich korrekt bedankt oder dem anderen Wertschätzung zeigt – in der Kommunikation in sozialen Netzwerken. Und gemeinerweise unterscheiden sich auch die Netzwerke untereinander – nur eines haben sie gemeinsam: Networking ist ein Geben und Nehmen und auch hier gilt es, sich in ausreichendem Maße dankbar zu zeigen und Wertschätzung zu zeigen.

Positiver Nebeneffekt: So steigert man in vielen Fällen die Reichweite des anderen. Nur – wie geht das? (mehr …)

Sex sells – aber wollen wir, was wir da wollen?

Jeder kennt das Statement: Sex sells. Natürlich bringen provokative, sexuell eindeutige Hinweise sofort eine größere Anzahl an Klicks. Und immer wieder sitzt ein kleines Männchen auf unserer Schulter und flüstert: „Niveau und Qualität werden sinken!“ Aber tun sie das wirklich? Geschickte Kommunikationsartisten spielen geschickt mit den Mitteln Doppeldeutigkeit, Humor und Andeutungen. Manche wagen zuwenig – wer wagt zu viel? (mehr …)

282234_10151250407393146_1779926557_n

Trüffelschwein der Sozialen Medien

Kürzlich wurde ich gefragt, woher ich denn immer die Informationen nehme, die ich täglich in mein Netzwerk weiterleite und wie ich auf Ideen für interessanten Content komme. Nunja, ich habe nie bewusst darüber nachgedacht, mache das mittlerweile intuitiv. Informationsmanagement liegt mir im Blut. Ich sammele wie ein Trüffelschwein Informationen und mache mir ein Spaß daraus, sie möglichst übersichtlich zu dokumentieren (damit ich sie leicht finden kann, wenn ich sie mal brauche).

Zunächst einmal folge ich spannenden Personen (mehr …)

Professionelles Networking auf Messen & Co

In diesem Jahr werden so viele Kongress- und Messe-Besucher wie nie zuvor nicht nur mit Smartphones und Flatrates, sondern auch mit den neuesten Anwendungen ausgestattet sein. Viele Applikationen haben den Mainstream erreicht und lassen sich für ein professionelles Netzwerken nutzen. Sie erleichtern es, neue Kontakte zu knüpfen oder mit anderen ins Gespräch zu kommen. Hier sind meine persönlichen Top 5 Apps:

Es empfiehlt sich, die folgenden Anwendungen bereits vor dem nahenden Event auf dem eigenen Smartphone installieren:

  1. Twitter oder, bei mehreren Accounts: Hootsuite.
  2. Foursquare
  3. Instagram
  4. Pinterest
  5. Whatsapp

Diesen Applikationen ist gemeinsam, dass sie alle in de Basisversion kostenlos sind. Starten wir mit dem Microblogging-Dienst Twitter:

(mehr …)

Gesundheitswirtschaftskongress

Sag mir, wann du postest…

…und ich sage dir, wie viel Aufmerksamkeit du kriegst! Es ist ein offenes Geheimnis, dass Newsletter und Postings zu bestimmten Zeiten mehr Aufmerksamkeit erfahren. Sogar Aktualisierungen in XING-Profilen erhalten weit mehr Aufmerksamkeit zu bestimmten Zeiten und an bestimmten Wochentagen. Leider kann man nicht pauschal sagen, dass Zeitpunkt oder Datum immer zum Erfolg verhelfen: Manchmal (mehr …)