Schlechte Bewertung erhalten? – Keine Panik!

Der Umgang mit Kritik ist nicht immer einfach. Viel unangenehmer wird es allerdings, wenn diese Kritik anonym und schriftlich veröffentlicht wird. Derartige Einträge schaffen es in Suchmaschinen gerne ganz nach oben, nicht gut – wenn dort potentielle Kunden unangenehme Dinge über Ihr Unternehmen erfahren. Aber gehen wir einen Schritt zurück.

Zunächst einmal ein paar Wahrheiten über Kunden und Bewertungen.

Die wohl häufigsten Missverständnisse:

  1. Fiese Bewertungen kommen immer nur von neidischen Wettbewerbern.
  2. Unzufriedene Kunden können ja auch vor Ort was sagen.
  3. Wenn man den Mitarbeiter einer Bewertungsplattform anpöbelt, wird das eigene Anliegend wohlwollend bearbeitet.
  4. Androhungen von Klagen verängstigen Support-Mitarbeiter und beschleunigen das Verfahren.
  5. Premium-Kunden haben immer Vorrang.
  6. Das sind ja alles nur Fake-Bewertungen.

Unzufriedene Kunden schreiben häufig lieber, als dass die den Geschäftsinhaber zur Rede stellen – manchmal wird es ihnen aber auch nicht gerade leicht gemacht, Kritik angemessen zu äußern.